In meiner Praxis kommt das zusammen, was mir Freude macht.

Schon immer hat mich der menschliche Körper und seine Bewegungen auf unterschiedliche Arten begeistert und fasziniert.

In der Jugend durch das Tanzen und Tai-Chi, später dann durch Yoga und Reiten.

Alles Bewegungsformen, wo es um ganz präzise Bewegungsabläufe und viel (Körper-)Gefühl geht.

Im Tai-Chi begegnete ich damals das erste Mal dem “ Chi “, der Lebensenergie unseres Körpers.

Durch meine schulmedizinische Ausbildung zur Krankenschwester lernte ich dann ganz strukturiert den menschlichen Körper kennen, die Anatomie,Physiologie und vor allem Pathologie in Theorie und Praxis. In den vielen Jahren anschließend auf der Intensivstation und in der Anästhesie kamen noch die Ausnahmezustände, Notfallsituationen und physiologischen Zusammenhänge des Körpers dazu.

Mich interessierte trotzdem immer wieder auch, was man neben der Schulmedizin noch für Möglichkeiten hat dem Körper bei seinen natürlichen Abläufen zu unterstützen.

Ich wurde erst Heilpraktikerin und dann kam noch ein Osteopathiestudium dazu, was Allem einen Sinn gab.

In der Osteopathie findet sich alles wieder: Bewegung , Chi, Physiologie, Pathologie, Anatomie und die Möglichkeit, die natürlichen Abläufe des Körpers zu unterstützen. 

Das bin ich zu 100% , immer noch begeistert und fasziniert und jeden Tag freudig darüber mit meinen Patienten die spannende Reise ihrer Körper anzutreten